Print this page

Angela Schär-Stieger

Meine Meilensteine

Auf dieser Seite möchte ich nicht auf meine Grösse, mein Gewicht (was eh zu viel ist) oder auf mein Alter (das findet ihr auch so raus) eingehen, sondern lieber einige Meilensteine aufzeigen. Ich habe einige (für mich) grosse Ereignisse aus meinem jungen Leben heraus gepickt, welche ich euch stolz presentiere.
Wenn ihr auf die Bilder klickt, habt ihr als Link ein Anderes. Viel Spass beim Lesen.

Krankenschwesterndiplom AKP-Diplom
Im April 1998 habe ich meine Grundausbildung als Krankenschwester AKP, nach drei Jahren Lehrzeit, mit Erfolg abgeschlossen.
Wir waren eine wilde Klasse und hatten mächtig viel Spass zusammen. Trotzdem waren wir alle froh als wir das Diplom in unseren Händen halten konnten. Einige von ihnen traff ich dann später wieder während meiner Ausbildung zur Pflegefachfrau FA IP.
Heirat mit Christian
Einen weiteren grossen Tag verbrachte ich am 19. Juni 1999 in der Hofkirche von Luzern, denn der Mann den ich über alles liebe gab mir das Ja-Wort. Nicht nur der Gospelsänger, sondern auch mein Herz sang fröhliche Lieder. Es war ein unvergesslicher Tag, denn wir im Kreise unserer Familien geniessen konnten, und von dem wir noch oft reden.
Das Grösste Glücksgefühl
Mein Gottenkind Felicia Geburt von Felicia, meinem Gottenkind
Am 17. März 1999 kam mein Gottenkind (Patenkind) Felicia Chantal zur Welt. Auch dies war ein grosser Tag, denn ich freute mich riesig auf die neue Aufgabe. Felicia und ich haben es immer (oder ehrlicher: meistens) lustig miteinander.
Geburt von Jasmina Ann, meiner süssen Tochter
Meine Schwangerschaft war eine nicht sehr tolle Zeit, denn ich musste schon sehr früh sehr viel liegen, was mir gar keine Freude bereitete. So war ich sehr froh, als der Geburtstermin immer näher rückte. Am 14. Dezember 2001 war es dann soweit. Unsere süsse und liebe Tochter Jasmina Ann wurde geboren. Schon bald war die Schwangerschaft mit den langen Liegezeiten vergessen und wir freuen uns über jede Minute, die wir mit ihr verbringen dürfen.
Das Ultraschallbild zeigt Jasmina zwei Monate vor der Geburt. (Links ist der Kopf)
Unser Sonnenschein
Stethoskop Fachausweis in Intensivpflege
Ein halbes Jahr nach der Geburt von Jasmina stieg ich wieder in den Berufsalltag ein, denn ich wollte die Intensivpflegeausbildung noch beenden. Um dieses Ziel zu erreichen musste ich noch acht Monate harte Arbeit leisten. Doch auch dies hat sich sehr gelohnt. Allen die mich in dieser stressigen Zeit unterstützt haben möchte ich an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön aussprechen! Dieser Job macht mir immer noch sehr viel Spass und ich kann jeden Tag viel dazu lernen.
Die schönste Sache der Welt
Was ich immer wieder sehr geniesse, ist das Reisen. Es gibt nichts schöneres als ein fremdes Land zu besuchen. Dabei geben wir uns immer sehr Mühe auch die Kultur und die Menschen kennen zu lernen.
Der einzige Kontinent, auf dem wir noch keinen Schritt gemacht haben, ist Südamerika, doch das schaffen wir auch noch.
Auf das Thema Reisen gehen wir aber auf der Hobbyseite näher ein.
World